-10% AUF IHRE ERSTE BESTELLUNG MIT DEM CODE WILLKOMMEN ! LIEFERUNG IN EU und UK IN 48/72s, KOSTENLOS AB 69 €.

CBD für Senioren

Geschrieben von: Arthur Leclerc

|

CBD für Senioren

Hören Sie sich diesen Artikel an:

Hanfprodukte sind nicht nur für junge Menschen gedacht. Auch ältere Menschen können vom regelmäßigen Konsum von CBD profitieren. Auch wenn Sie direkt betroffen sind oder eine ältere Person pflegen, laden wir Sie ein, herauszufinden, was CBD-Öl ist, wie es Ihnen helfen kann und wie Sie es sicher verwenden.

Die Vorteile von CBD: seit Anbeginn der Zeit bekannt

Schon vor langer Zeit erkannten Menschen in der Antike die Bedeutung von Hanfsamen für die Gesundheit. Dies wird durch die Tatsache belegt, dass es sich um eine der ersten vom Menschen kultivierten Pflanzen handelte. Die Chinesen verwenden es seit viertausend Jahren in ihrer Medizin. In Indien finden wir Erwähnungen der Pflanze in Texten, die mehr als dreitausend Jahre alt sind. Auch die Assyrer und Tibeter kannten seine Vorteile. Ursprünglich wurde Hanf als Schmerzmittel, Schlafmittel, Entzündungshemmer, Antidepressivum und auch als Appetitanreger eingesetzt. Die moderne Forschung hat es ermöglicht, die in der Pflanze enthaltenen Moleküle und die daraus erzielbaren Vorteile zu analysieren. CBD kann daher für Senioren und Patienten, die unter diesen Beschwerden leiden, nützlich sein.

Schmerzen, Gelenkentzündungen und Appetitlosigkeit beeinträchtigen leider den Alltag vieler Senioren. Darüber hinaus hilft aus Hanf gewonnenes CBD-Öl auch bei Schlaflosigkeit . Studien zeigen, dass die Anwendung von Cannabidiol einige Stunden vor dem Schlafengehen eine beruhigende und beruhigende Wirkung haben kann. Erwähnenswert ist auch, dass diese chemische Verbindung die Sekretion von Dopamin beeinflusst. Dadurch kann der Schlaf verlängert und ein entspannteres Aufwachen ermöglicht werden.

CBD für Senioren und seine Rolle

CBD spielt im Körper eine regulierende Rolle, die bei Senioren oft stark gestört ist. Rezeptoren des Endocannabinoid-Systems sind überall in unserem Körper zu finden. Cannabinoide können sich an sie binden und so viele Körperfunktionen beeinflussen. Sie regulieren unter anderem die Hormonausschüttung, Hunger und Sättigung, die Stimmung, die Reaktion auf Krankheitsfaktoren (Entzündungen) usw. Unser Körper produziert selbst Cannabinoide (sogenannte Endocannabinoide). Auch in Form von Nahrungsergänzungsmitteln (Phytocannabinoide) können sie gut aufgenommen werden. Die wichtigsten Cannabinoide der letztgenannten Gruppe stammen aus Hanf, beispielsweise CBD.

CBD-Öl ist ideal für Senioren

CBD ist ein nicht psychoaktives Cannabinoid, das aus Hanf gewonnen wird, was bedeutet, dass es die Psyche nicht verändert. Es ist völlig legal, wird empfohlen und wird im Allgemeinen in Form von CBD-Öl verwendet. CBD-Öl wird als Nahrungsergänzungsmittel eingenommen und hilft dabei, eine Reihe von Körperaktivitäten zu regulieren. Bitte beachten Sie, dass es sich um einen Stoff handelt, der kein Risiko darstellt. Es gibt praktisch keine Kontraindikationen für die Anwendung und fast keine Nebenwirkungen. Dies sind die Gründe, warum Cannabidiol unseren Älteren angeboten werden kann, um bei verschiedenen Pathologien zu wirken.

CBD hilft insbesondere Senioren, die unter folgenden Beschwerden leiden:

 

  • Psychische Gesundheitsprobleme wie Depressionen und Angstzustände – diese Probleme werden zunehmend als Grunderkrankungen oder begleitend zu anderen Gesundheitsproblemen älterer Erwachsener diagnostiziert. Cannabidiol kann helfen, da es angstlösend wirkt und die Stimmung verbessert .

 

  • Appetitlosigkeit – Appetitstörungen kommen bei älteren Menschen recht häufig vor, und zu wenig Essen hat sehr negative Auswirkungen und verringert die Lebensenergie und Immunität der älteren Person.

CBD-Öl regt den Appetit an und fördert so eine ausreichende Kalorienzufuhr über den Tag verteilt.

 

  • Schlafprobleme – auch diese verschlimmern sich leider mit zunehmendem Alter und CBD-Öl hilft Senioren, den Tagesrhythmus zu regulieren.

 

  • Rheumatische Schmerzen und Beschwerden – CBD lindert und kann sogar beseitigen, indem es die Muskeln entspannt, Muskelkrämpfen entgegenwirkt und entzündungshemmend wirkt, um die Gelenke zu entlasten.

 

  • Chronisch entzündliche Erkrankungen – auch solche, die beispielsweise mit der Arteriosklerose einhergehen, bei der es sich um eine Entzündung der Blutgefäße handelt.
Femme senior contente


Dosierung von CBD-Öl

Die Einnahme von CBD-Öl ist nicht riskant, seine Wirkung macht sich mit der Zeit bemerkbar. Daher ist es notwendig, regelmäßige Dosen zu bevorzugen und die Reaktionen auf den Körper zu beobachten. Wir empfehlen, mit niedrigen Dosen und Konzentrationen zu beginnen, zum Beispiel 2 bis 3 Tropfen 5 %iges CBD-Öl 3 bis 4 Mal täglich. Nach und nach können Sie bei Bedarf sowohl die Konzentration als auch die Menge des ergänzten Öls erhöhen.

Das Öl ist am wirksamsten, wenn die Person es 30 Minuten vor einer Mahlzeit einnimmt und es ein bis zwei Minuten lang unter die Zunge träufelt, ohne es zu schlucken. Sollte eine Person diese Form der Anwendung sehr stören, kann CBD-Öl auch zu einer Mahlzeit hinzugefügt werden, vorzugsweise durch Mischen mit einem anderen Fett, was seine Wirkung auf den Körper fördert.

Weitere Artikel zum gleichen Thema:

STAY UP TO DATE

Submit your email to get updates on products and special promotions.