-10% AUF IHRE ERSTE BESTELLUNG MIT DEM CODE WILLKOMMEN ! LIEFERUNG IN EU und UK IN 48/72s, KOSTENLOS AB 69 €.

Kann CBD Depressionen und Stimmungsstörungen lindern?

Geschrieben von: Arthur Leclerc

|

Kann CBD Depressionen lindern oder die Stimmung verbessern?

Hören Sie sich diesen Artikel an:


Cannabidiol (allgemein bekannt als CBD) war Gegenstand zahlreicher Forschungen. Dadurch konnte der Nutzen dieses Moleküls für unsere Gesundheit nachgewiesen werden. Es wurden vielversprechende Wege zur Behandlung von Stimmungsstörungen und Depressionen identifiziert.

Traditionelle Behandlungen

Depressionen und andere Angststörungen sind Erkrankungen, die die Gesundheit und das Wohlbefinden beeinträchtigen können. Sehr häufig wenden sich Patienten für ein ärztliches Rezept an ihren Arzt. Sie erleben die unerwünschten Nebenwirkungen , die man von Antidepressiva kennt: Schlaflosigkeit, Stimmungsschwankungen, sexuelle Dysfunktion usw. Darüber hinaus besteht ein sehr reales Rückfallrisiko, wenn der Patient die Behandlung abbricht. Die Entdeckung des Endocannabinoidsystems hat neue Wege zur Behandlung dieser Erkrankungen eröffnet. Mal sehen, wie CBD Depressionen lindern könnte.

Le CBD peut-il soulager la dépression

Kann CBD Depressionen lindern? - Serotonin und CBD

Unser Körper produziert auf natürliche Weise Cannabinoide. Diese tragen zur Regulierung verschiedener Körperfunktionen wie Stimmung, Schmerzen , Schlaf und sogar Appetit bei. CBD bindet an bestimmte Punkte der Gehirnzellen, sogenannte Rezeptoren, um die natürliche Wirkung von Serotonin zu verstärken

Serotonin beeinflusst verschiedene Funktionen des menschlichen Körpers, darunter den emotionalen Zustand, das Glück und das Wohlbefinden. Um den natürlichen Serotoninspiegel im Körper aufrechtzuerhalten, ist bei Menschen, die an Depressionen oder Stimmungsstörungen leiden, eine unbedingte Überwachung erforderlich. Ohne eine ausreichende Menge Serotonin funktioniert das Gehirn nicht richtig und es können negative Gefühle und Ängste entstehen. CBD könnte also helfen, Depressionen zu lindern.

Untersuchungen zeigen, dass CBD in den meisten Fällen offenbar positiv mit den Serotoninrezeptoren im Gehirn interagiert. Durch die Bindung an diese Rezeptoren wird die Aufnahme erhöht und das Auftreten von Stimmungsstörungen verringert. Und die wenigen Nebenwirkungen, die CBD-Anwender verspüren, sind gering. Nur wenige Fälle von Übelkeit oder Schläfrigkeit, daher nicht mit Arzneimitteln vergleichbar. CBD wäre daher eine interessante Alternative zu herkömmlichen Medikamenten zur Linderung von Depressionen.

Wie kann man CBD zur Linderung von Depressionen einnehmen?

Wir empfehlen die orale Verabreichung von CBD, in Form von Öl oder Kapseln. Diese Formate sind leicht zu dosieren und wirken über einen längeren Zeitraum auf den Körper. Tatsächlich ist die Wirksamkeit von CBD besser, wenn es regelmäßig in Erhaltungs- oder vorbeugenden Dosen eingenommen wird. Beachten Sie auch, dass es zur Behandlung akuter Schübe eingesetzt werden kann. 

Zu Beginn sollte eine tägliche Einnahme von 30 bis 50 mg eine Verbesserung verspüren. Diese Dosierung muss noch entsprechend der Morphologie jeder Person beurteilt werden. Die Wirkung von CBD auf den Körper hält mehrere Stunden nach der Einnahme an. Den meisten Menschen geht es etwa 24 Stunden lang besser. 

CBD lindert Depressionen, heilt es aber nicht

Obwohl CBD Depressionen und Stimmungsstörungen nicht vollständig heilt, konnte festgestellt werden, dass es die Symptome dieser Erkrankungen deutlich verbessert. Aber bevor Sie beginnen, sprechen Sie mit Ihrem Arzt; Dadurch werden etwaige Arzneimittelwechselwirkungen vermieden, wenn Sie bereits in Behandlung sind.

Weitere Artikel zum gleichen Thema:

STAY UP TO DATE

Submit your email to get updates on products and special promotions.